Fragen & Antworten

Unser Haus von A-Z

Anfahrt

Werden Sie mit dem Auto gebracht ist ein kurzer Halt zum Aussteigen am Haupt- oder Hintereingang möglich.

Ist es Ihnen nicht möglich selbst anzureisen, da aus medizischen Gründen eine Bahn oder Autofahrt nicht möglich ist, dann sprechen Sie bitte mit Ihrem einweisenden Arzt und Ihrer Krankenkasse für die Veranlassung einer Krankenfahrt.

Bahnstation
Templin, Stadt Bhf. (ca. 400 Meter Fußweg)

Bushaltestellen
Templin, Heinestraße (ca. 150 Meter Fußweg)
Templin, ZOB (ca. 600 Meter Fußweg)

Arztbrief

In der Regel erhalten Sie bei Ihrer Entlassung einen vorläufigen Arztbrieb für Ihren einweisenden Arzt bzw. Hausarzt. Ein ausführlicher Arztbrief wird wenige Tage später verschickt.

Zunehmend werden Arztberichte in der elektronischen Fallakte (eFA) abgelegt und können so ggf. durch den weiterbehandelnen Arzt eingesehen werden.

Aufnahme

Am Tag der Anreise melden Sie sich bitte an der Information/Aufnahme, hier erfolgt die administrative Aufnahme.

Ambulanter Aufenthalt

Nach erfolgter Aufnahme gehen Sie zum Ambulanzzentrum; auf Wunsch können Sie dorthin begleitet werden. Das  Pflegepersonal empfängt Sie und erklärt den weiteren Ablauf. Im Zimmer befindet sich eine Patienteninformationsmappe, aus der Sie weitere Einzelheiten entnehmen können.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir Sie, Ihre Familie/Bekannten selbst über Ihren Krankenhausaufenthalt zu informieren (Station, Zimmer und Telefonnummer).

Stationärer Aufenthalt

Nach erfolgter Aufnahme gehen Sie zur Station, auf Wunsch können Sie dorthin begleitet werden. Das  Pflegepersonal empfängt Sie auf Station und zeigt Ihnen Ihr Zimmer und erklärt den weiteren Ablauf. Im Zimmer befindet sich eine Patienteninformationsmappe, aus der Sie weitere Einzelheiten entnehmen können.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir Sie, Ihre Familie/Bekannten selbst über Ihren Krankenhausaufenthalt zu informieren (Station, Zimmer und Telefonnummer).

Besuch

Ihre Angehörigen und Freunde können Sie täglich besuchen. Um Ihre Ruhe und die Ihrer Mitpatienten nicht wesentlich zu beeinträchtigen, sollten die Besuche jedoch auf die Zeit von 14 bis 20 Uhr begrenzt werden.

Cafeteria

Neben der gastronomischen Betreuung bietet die Cafeteria im Eingangsbereich die Gelegenheit, dem Krankenhausalltag kurzweilig zu entfliehen und Gespräche in ruhiger Umgebung zu führen.

Entlassung

Checkliste

  • Die Zuzahlung für den Krankenhausaufenthalt begleichen Sie bitte in der Information/Aufnahme.
  • Bitte melden Sie Ihre Telefon- und Fernsehkarte ab.
  • Sie erhalten einen Arztbrief sowie Medikamente für den Entlassungstag.
  • Füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus – dieser befindet sich in Ihrer Patientenmappe – denn Ihre Meinung ist uns wichtig. Den ausgefüllten Bogen können Sie in einen der dafür vorgesehen Briefkästen auf der Station oder im Eingangsbereich einstecken.

Wenn Sie mit dem Taxi nach Hause gefahren werden möchten, wird dieses nach Bedarf von den Mitarbeitern der Information/Aufnahme gerufen.

Informationen für Angehörige

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Auskünfte über den Gesundheitszustand eines Patienten am Telefon erteilen dürfen (Schweigepflicht, Datenschutz). Sollten Sie Fragen zur Erkrankung Ihres Angehörigen haben, besteht jederzeit die Möglichkeit einen persönlichen Gesprächstermin mit dem behandelnden Arzt zu vereinbaren. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an das Pflegepersonal.

Medikamente

Auf der Station werden Ihnen nach Anordnung des Stationsarztes die Medikamente für den Entlassungstag mitgegeben.

Für die weitere Behandlung mit Medikamenten lassen Sie sich bitte ein Rezept durch Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin ausstellen.

Patientenfürsorge

Für Ihre Anliegen ist auch der Patientenfürsprecher

  • Herr Dr. Weitermann da. Das Sekretariat der Krankenhausleitung
    Telefon : 03987 42-246, stellt gern den Kontakt zu ihm her.

Sie können auch im Briefkasten des Patientenfürsprechers im Eingangsbereich des Krankenhauses eine schriftliche Nachricht hinterlassen.

Post

Die täglich ankommende Post wird Ihnen durch eine Schwester zugestellt. Sie können uns die Arbeit erheblich erleichtern, indem Sie veranlassen, neben der genauen Anschrift der Klinik den Namen der Station anzugeben.

Postanschrift
Sana Krankenhaus Templin
Robert-Koch-Straße 24
17268 Templin

Frankierte Briefe können Sie der Schwester übergeben oder an der Information/Aufnahme abgeben.

Seelsorge

Das Kranksein unterbricht ungewollt unseren gewohnten Lebensrhythmus. Plötzlich sind wir aus unserem persönlichen Umfeld herausgerissen und auf Hilfe angewiesen.

Oft steigen Fragen in uns auf: Sorgen, manchmal auch Angst oder Unsicherheit. Viele Untersuchungen oder Behandlungen stehen an und immer wieder heißt es: warten und Geduld haben. In dieser Situation hilft es manchmal, Besuch zu bekommen und zu spüren: ich bin nicht ganz vergessen. In einem Gespräch kann ich dann oft auch nennen, was mich bedrängt. Viele werden jetzt auch von ihren Angehörigen begleitet.

Im Sana Krankenhaus Templin gibt es auch das Angebot des Besuchsdienstes in der Verantwortung der Kirchen am Ort (Evangelische Kirche, Evangelisch Freikirchliche Gemeinde, Katholische Kirche). Dieser Besuchsdienst findet in der Regel ein- bis zweimal in der Woche statt. Wenn Sie, liebe Patienten, einverstanden sind besucht zu werden, dann teilen Sie es bitte über das entsprechende Formular – welches Sie in Ihrer Aufnahmemappe finden – mit. Lassen Sie das Dokument dann den Schwestern oder den Kolleginnen in der Aufnahme/Information zukommen.

Über den Besuch auf den Zimmern hinaus gibt es im Eingangsbereich einen Raum der Krankenhausseelsorge für ungestörte Gespräche.

Telefon/TV/Radio

Alle Patientenzimmer sind mit Durchwahltelefon, Fernseher und Radio ausgestattet.

Im Eingangsbereich des Krankenhauses befindet sich ein Automat, an dem Sie eine Chipkarte für die  Nutzung von Telefon, Fernseher und Radio erwerben können. Das Pfand für die Karte beträgt 10,00 Euro, die Kosten je Gesprächseinheit sind am Automat aufgeführt. Die für Radio und Fernseher benötigten Kopfhörer erhalten Sie in der Aufnahme (1,50 Euro).

Wahlleistungen

Wahlleistungen sind Leistungen, die über die Regelleistungen hinausgehen und gesondert berechnet werden. Diese Wahlleistungen müssen mit Ihnen bzw. Ihren Angehörigen schriftlich vereinbart werden. Wahlärztliche Leistungen können nur auf der Grundlage eines gesonderten Behandlungsvertrages des Patienten mit liquidationsberechtigten Ärzten des Hauses gewährleistet werden. Nähere Informationen können Sie dem Pflegekostentarif oder den Allgemein Vertragsbedingungen entnehmen.

Möchten Sie ärztliche und/oder nichtärztliche Wahlleistungen in Anspruch nehmen, dann sollten Sie dies bereits bei der Anmeldung (Sekretariat) angeben.

Am Aufnahmetag oder während des stationären Aufenthaltes besteht die Möglichkeit, einen Wahlleistungsvertrag abzuschließen (entsprechend Verfügbarkeit). Nähere Informationen während des stationären Aufenthaltes erhalten Sie hierzu in der Information/Aufnahme oder unter der Telefonnummer 0398742-0.

Zuzahlung

Bei gesetzlichen Krankenversicherten ist das Krankenhaus verpflichtet, innerhalb eines Kalenderjahres für längstens 28 Tage einen Eigenanteil zu verlangen. Zahlen Sie diesen Betrag bitte spätestens am Tag Ihrer Entlassung in der Information/Aufnahme ein.

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag von 07:30 bis 20:00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag und an Feiertagen von 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Telefon: 03987 42-0